Hirn ausschalten – Frühjahrsfernsehen

Schon wieder ein Artikel vom Kuschelpunker? Ja, denn ich habe immer noch Zeit. Eine kleine Erkältung und schon bleibt die Hausarbeit und diverse andere Dinge einfach mal liegen. Gerade habe ich mit der Atomality telefoniert, nebenbei das Reizzentrum auf den arm genommen und mein neues Bloglayout diskutiert. Wollte ja keiner von euch einen hilfreichen Kommentar zu diesem Thema hinterlassen, da musste ich halt mal selber nachfragen. Ich habe für einige Leser ohne Feedreader eine Bestellfunktion eingebettet, jetzt kann man sich meine neuesten Artikel auch als E-Mail zuschicken lassen. Die Platzraubende Tag-Wolke habe ich auch mal ausradiert und ich denke so ist der Blog alles in allem ein wenig schlanker und leichter handhabbar geworden. Für meine neuen Besucher gibt es ein Archiv in dem ihr mal stöbern dürft. Für einen Schreiberling am wichtigsten ist neben einem Leserkommentar, der ja immer ein wenig Zeit raubt, die Möglichkeit das die Leser einen Artikel nach Inhalt und Schreibe bewerten können, ohne einen großen Zeitaufwand betreiben zu müssen. Zu diesem Zweck gibt es unter jedem Artikel ab jetzt genau diese Möglichkeit. Einfach die Maus über die Bewertungssterne ziehen und loslassen wenn die Sterne eure Meinung widerspiegeln. Ich bin zufrieden, ich hoffe ihr seit es auch.

Nachdem ich also mit meiner Diskussion am Ende angelangt war kamen wir natürlich, wie kann es bei TV-Junkies auch anders sein, auf das bevorstehende Frühlings-TV-Programm zu sprechen. Ich habe leider vor ein paar Tagen falsche Informationen an euch weiter geleitet. Die neue Reality Show eines Schlagerbarde läuft nicht, wie von mir verlautet wurde, auf RTL oder RTL II, sonder auf Sat1. Soviel zur Unfehlbarkeit eines Bloggers.

Ich darf euch freudig verkünden, dass diese Land noch nicht leer gecastet wurde und es ab morgen wieder eine neue Staffel DSDS geben wird. Gesucht wird diesmal eine deutsche Lady Gaga. Ich dachte eigentlich bis Heute, dass alle Castingteilnehmer gaga sein müssen, hab ich mich wohl geirrt. Passiert. Mir wurde dann auch erstmal ganz unscharmant mitgeteilt, dass ich mich da nicht mehr bewerben könne, zu alt lautete das Urteil. Mist! Wieder eine Möglichkeit verpasst doch noch reich und berühmt zu werden. Die Model-WG von Payman wird bestimmt auch schon voll sein, oder? Ausstrahlungsbeginn ist, laut meinen Informationen der 14.1.10. Es ist davon aus zu gehen, dass nach einer kleinen Pause dann die Klum folgen wird. In Kombination mit dem Giovanni Mozarella hat Pro7 also wieder ein erfrischendes Frühjahrsprogramm auf die Beine gestellt. Und wem das noch nicht reicht, der kann sich ja ab nächster Woche noch Big Brother 10 ansehen. Dort findet wieder mal das Casting für Mister oder Misses „Hotel zur lockeren Schraube“ statt.

Soviel also zum allseits beliebten HartzIV TV. Meine Freundin hat es schon verflucht, denn die Arme litt an einer schlimmen Erkältung, die ihr das Wochenende verhagelte. Sie krank, ich krank… und das ist nicht immer auf eine Erkältung zurück zu führen. So, nun habe ich euch, denke ich, für die Frühjahrsabende mit genug Informationen versorgt, so dass ihr keine Langeweile aufkommen lassen braucht. Legt das Buch einfach mal weg, hört auf länger zu duschen als unbedingt notwendig und stellt euer Hirn auf Stand by, denn es hat sich eine Pause verdient!

Werbeanzeigen

Auf in ein neues Jahr!

Meine Herren, ich bin wieder nüchtern. Dauerte ja auch lange genug. In gemütlicher Runde trinkt man ja doch gerne mal ein Gläschen mehr, geht wohl nicht nur mir so. Obwohl ich ja von Menschen las, denen die Feierei so richtig auf den Geist geht. Verstehe ich gut, auf Knopfdruck die Feierlaune aktivieren ist nicht für jeden etwas. Ich wollte es ja auch klein, gemütlich und kuschelig. Wurde dann aber doch nichts draus, is aber halb so wild gewesen. Spaß hatte ich dennoch.

Nun sind wir also alle im neuen Jahrzehnt angekommen. Wie fühlen wir uns jetzt? Bestimmt nicht wesentlich anders als vor einer Woche. Wohl aber mit dem Unterschied, dass wir jetzt wissen, dass wir wieder ein paar Monate Zeit haben ehe diese Tage der Völlerei erneut über uns kommen. 12 Monate sind es also noch. 12 Monate in denen viel passieren kann. Wird Michael Schumacher seinen 8. Formel1 Titel holen? Wird der FC Bayern München mal wieder die Konkurrenz abhängen und sich den Titel holen? Mag sein, dass es auch anders kommt. St. Pauli führt die 2. Fußballbundesliga am Saisonende an und da die 1. Liga wegen Korruption geschlossen wird sind sie damit Meister! Ich würde mich ja freuen.

Doch heißen wir auch andere Dinge in unserem Leben willkommen. Schluss mit den Spinnereien jetzt. Jetzt wird gefeiert. Nie wieder Pornos im Internet anschauen, denn…ihr habts erraten….wir wechseln alle den Beruf und stellen uns hinter die Nacktscanner am Flughafen. Ich denke da wird dann für jeden was dabei sein. Große, Kleine, Dicke, Dünne, behaart unbehaart….es wird jedem etwas geboten. Ich dachte ja Big Brother sei der Gipfel des Exibitionsmus´ hab ich mich wohl geirrt. Jeder der jetzt mal mit dem Flugzeug dem ganzen Kontrollwahn entkommen möchte muss sich vor Flugantritt noch mal hüllenlos präsentieren. Ich werde nicht fürs Spannen bezahlt – VERDFAMMT! Ich mach doch was falsch in meinem Leben. Wieso hab ich diese Entwicklung nicht vorausgeahnt, dann hätte ich mir meine Fernglassammlung gar nicht erst zugelegt. Nun ja, man soll diese Erfindung ja nicht verteufeln oder durch den Kakao ziehen, sie wird schon ihren Zweck haben. Stellen wir uns nur mal den Verwendungszweck „Schule“ vor. Bei den ganzen, durch PC-Spiele angestachelten, Jugendlichen müssen wir unbedingt mehr kontrollieren. Setzen wir noch nen Kinderliebhaber hinter das Gerät, dann is der auch weg von der Straße und belästigt die Mädels/Jungs nicht mehr und allen ist geholfen. Die Lehrer können sich sicherer fühlen, der Kinderliebhaber kann seinen Neigungen frönen und wird dafür noch bezahlt und wenn das ganze noch aufgezeichnet wird, kann unser Nachwuchs zu mehr Offenheit erzogen werden. Dann sollte es egal sein wer nach dem Sport unter der Dusche den Kürzeren zieht. Es wird also allen geholfen.

Ob es auch bald einen Fernsehscanner gibt, so einen, der bei akuter Fremdschämgefahr einfach umschaltet? Die Castings beginnen ja bald wieder und da muss man sich nicht alles antun, besonders den Bohlen nicht. Jedesmal wenn der ins Bild kommt und den Mund aufmacht wird einfach weg gezappt. Gute Idee. Big Brother kann eigentlich abgesetzt werden, denn durch das neue Scannersystem würde das eh nicht mehr über den Bildschirm laufen. Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Der komische Schlagerbarde, der demnächst mit seiner Familie (ich glaub auf RTL oder RTL II) rumflimmert wird dann auch wieder sein Geld, anstatt mit einer TV-Sendung im deutschen Fernsehen, in irgendeiner Mallorcaspilunke mit seinen „Hits“ verdienen müssen. Nur eines darf natürlich nicht verschwinden – PRO7! Was uns auf diesem Sender in den nächsten Monaten erwartet ist hohe Fernsehkultur. Paymann macht ne Magersüchtigen-WG auf, Giovanni Mozarella will kleine Brötchen …ääähhhh…Pizzen mit seiner Modelfrau backen und…“Trommelwirbel“….unser aller Liebling Heidi Dumm sucht sich wieder die abgemagertsten Hühner aus um eines davon zum Supermodel zu machen. Mal ehrlich, wer da nicht bis zum Sommer nur vor dem PRO7 ausstrahlenden TV hockt ist doch selber Schuld, oder? Nun gut, ich gebe gerne zu, dass die Leber darunter leiden wird, aber der Trend geht ja eh zur Zweitleber meine lieben Leser. Ich hatte mir meine ja schon bei Quelle bestellt, aber die mussten ja wegen des hohen Konsumentenandrangs im letzten Jahr schließen.

Ich denke, so als Fazit, dass 2010 bestimmt wieder spannend werden kann. Ich als TV-Junkie werde bestimmt wieder viel zu lachen haben, der Spanner von Nebenan kann seine Ferngläser bald wegwerfen und die Pornoindustrie wird, mangels Umsatz, bald ihre Tore schließen. Dolly Buster wird sich daraufhin ihre Implantate rausnehmen, sich auf 45 Kilo runterhungern und dann bei Heidi das neue Supermodel werden. Wir können also alle nur gewinnen in diesem schönen Jahre 2010!

Es riecht übel, aber Störche sterben nicht aus!

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ich habe einigermaßen nüchtern diese Woche überstanden. Körper und Gedanken geschont und auf Heute Abend vorbereitet. Ein wenig stressig sind die vergangenen Tage gewesen, aufregend und voller Neuerungen mein Leben betreffend. – dazu in den nächsten Tagen vielleicht mehr.

Mein Hartz IV-Aufbewahrungslager hat mich heute nur kurz sehen dürfen. Länger als 2 Stunden hätte ich das heute auch nicht ausgehalten. Rechtzeitig den Feierabend eingeläutet. Feuerwehreinsatz weniger Meter von der Busstation entfernt. Der Bus in Sichtweite, wenn die Tränen der Trauer, ob des Nichtdurchkommens nicht gewesen währen. So nah und doch so fern! Das Leben spielt einem manchmal schon komisch mit. Nun ja, mit 10 Minuten Verspätung ging es dann doch noch zur Bahn und dann, nach 2 Minuten Bahnfahrt zum nächsten Bus. Stürmisch ist es gewesen. Hatte Mühe mir nen Glimmstengel an zu zünden. Schon hart für einen Raucher. Hab es überlebt, denn mit etwas Geduld hab ich ihn dann doch noch an bekommen (ob das wirklich überlebensfördernd ist war mir in der Situation egal). Viele wartende Menschen. Der Bus wird voll. Traumhaft, genau das was ich zum Feierabend brauche. Bezahle ich meine Fahrkarte eigentlich für einen Stehplatz? Ziemlich teurer Stehplatz. Was soll´s, werd ich schon überstehen.

Leider wird’s mal wieder recht bunt und das bei einer fahrt von nur 2 Stationen. Über ältere, zu sehr parfümierte Damen berichtete ich schon mal. Junge Mädels, die sich freiwillig ne Blasenentzündung holen wollen, sind auch keine Seltenheit und bedürfen keiner weiteren Erzählung. Wenn diese Mädchen aber im Bus neben einem sitzen und meinen unbeobachtet zu sein und sich dann mal schnell in der Nase popeln, dann is das minderkomisch. Na ja, besser so, als wenn das böse Erwachen nach dem Ansprechen kommt. Nela von den Poppstars freute sich während der letzten Staffel auf ihren eigenen Topf. Jetzt weiß ich auch warum, die wollte in ruhe popeln und furzen. Was mich zum nächsten Thema bringt…..

Männer sind ja immer ein Thema für sich, ebenso wie Frauen, aber eines geht ja wohl nicht: Reviermarkierung obwohl man das Revier verlässt und wohl nie wieder betritt. Ich finde es abstoßend wenn ich auf das Aufgehen der Tür warte und sobald diese sich öffnet einem ein übler Geruch in die Nase steigt, manchmal begleitet von einem leisen, fast unhörbaren Geräusch begleitet. Wir Kerle brauchen uns wegen unserer Verdauung nicht mehr zu schämen. Der Duft der Frauen riecht auch nicht immer nach Rosenparfüm. Was freue ich mich schon wieder auf den Sommer. Egal ob man ein- oder aussteigt, es umwebt einen immer eine Wolke aus Knoblauch, Schweiß, alte Oma Duft und den Gasen von frisch verdautem. Man wird das ein Spaß im ÖPNV, gut dass es dann wieder kurze Röcke an hübschen Mädchen gibt!!!

Womit wir nun beim wöchentlichen Pro7-Wahnsinn von und mit Heidi Klum währen:

Düsseldorf meets München und dann geht’s nach Berlin. Die arme Hauptstadt. Hofften viele Jugendliche – nun gut, ich will mich da jetzt mal nicht so wirklich rausnehmen – endlich auf mehr blitzende Haut, so wurde beim Bikinishooting letzte Woche ja schon etwas geboten. Mags wer immer auch will. Diesmal konnte man beim Umziehen der Damen kurz die Hoffnung haben einen nackten Busen sehen zu können. Leider wurde wieder nix draus. Mal ehrlich….wenn man sowas sehen würde, dann könnten die die Show auch auf DSF oder einem schnöden Regionalsender nach Mitternacht zeigen, oder? Heidi Klum spricht, abkürzender Weise von einem „Shoot“. Sie mein Fotoshooting, dennoch möchte ich hier auf die Wortverwandtschaft mit einem Begriff aus der Gamerszene hinweisen – „Ego-Shooter“ Gerne möchte manch einer mal einen Shooter sehen, wo durch eine Reihe wartender überkandidelter Mädchen gegangen wird und man sich, anstatt vor Granaten, vor Worten wie „super“ in acht nehmen muss.

Ich habe dennoch meinen kleinen Liebling entdeckt. Tessa, 19. Ein junges Mädchen mit viel Elan, Offenheit und Gelassenheit. Eine Stripperin? Wünschen sich sicherlich viele, dennoch ist dem nicht so. Keine Ahnung was die Dame macht, man möchte aber gerne in Versuchung kommen zu denken, dass sie einen ähnlich tollen Job wie eine Stripperin macht.

Meine Heldin ist sie jedenfalls. Die „Frau“ sorgt für viele Kontroversen innerhalb der möchtegern Topmodels. Da wird es sicherlich noch ordentlich Zündstoff geben, man was ich mich freue. Dem Aussehen nach ist sie nicht meine Königin, denn die habe ich noch nicht erwählt. – sofern man das so sagen kann, denn eigentlich wurden Könige und Kaiser früher ja von Gottes Gnaden „erwählt“.

Sicher sind aber doch ein paar Dinge. Hübsche reine Haut haben sie alle (sind ja auch noch keine 50!), auch wenn mir die Gesichter doch gerne mal missfallen möchten. Währen die Mädels Hähnchen, ich würde verhungern, denn Brustfleisch schmeckt mir immer noch am besten, aber sexy Hintern haben sie ja alle und Beine, die von den hochhackig beschuhten Füßen bis zum knackigen Arsch reichen. Da sag noch einer, Störche würden aussterben!

Germany´s next Topmodel in München und 2 Kerle in Hamburg

Ich habe es überstanden. Ich bin wieder nüchtern – glaub ich jedenfalls. Ich habe mir für euch ja gestern wieder ein paar Minuten Germany´s next Topmodel angesehen. Es war nicht einfach, aber ich kann jetzt hier sitzen und schreiben. Is doch schon mal was, oder?

Zum gestrigen Tag:

Nachdem ich euch ja schon verbloggt habe, wie es auf dem Amt so aussieht, hab ich mich nach Dienstende gleich zum Bierdealer meines Vertrauens begeben, denn nüchtern wollt ich mir das nicht antun. Geht nicht, spiel ich nicht mit! Zu meinem Glück war mein Lieblingsbier, dass mit dem Herzanker im Label, gerade im Angebot. Der Nachmittag war gut zu mir. Kurz noch mal hingelegt und von dem kühlen Bier in meinem Kühlschrank geträumt und dann klingelte mein Wecker. 20 Uhr, noch 15 Minuten und dann beginnt die Show mit den wackelnden Titten.

Ich erwarte noch einen Mitleider. Mein Mobiltelefon piept, sms, er verspätet sich. Ok, dann trink ich schon mal vor.

In München soll das Casting sein. Nun gut, da können die Möchtegernmodels wenigstens nicht nachts die Nase in der Kneipe weg koksen. Soweit ich weiß gibt’s da nämlich ne nette Sperrstunde! Nachdem unsere Heide freudig alle Mädels, viele von ihnen müssen unter Drogen, die Selbstüberschätzung hervorrufen gestanden haben, begrüßt hat gings auch schon los.

Ich dachte immer ich könnte laufen, aber dem scheint nicht so zu sein. Heidi erklärte den Mädchen und uns vor dem TV erstmal wie man richtig läuft. Ich war/bin verwirrt. Wohl nicht der einzige, denn mein inzwischen eingetroffener Kumpel musste auch erstmal einen kräftigen Schluck aus seinem Trinkbehältnis nehmen. Noch nicht betrunken aber uns wird schon erklärt, dass wir nicht laufen können. Depristimmung macht sich breit. Schnell noch einen Flasche Stimmungsaufheller aus der großen Kühlbox in der Küche holen.

Unser Bier gefällt uns super, die Kippen schmecken auch super und überhaupt ist alles super. Die Mädels sehen das auch so. so inflationär wie mit diesem Wort umgegangen wird, brauch wir für Steigerungen bald neue Wörter. Doch wer erfindet die? Wir heute Abend nicht, denn ich glaub das wir uns bis 22.30 Uhr auch noch den letzten Wortschöpfunswitz aus dem Hirn gesoffen haben.

Nung gut, die Kandidatinnen – musste feststellen, dass auch eine Transe dabei war. Miss Piggy lässt grüßen. Witzig war sie aber! – wurden der Reihe nach wie Hündchen über den Laufsteg geschickt. Bei einigen dachte ich an die arme Wand, die den Aufprall des Gesichtes ertragen musste. Dennoch waren einige hübsche Mädchen dabei und laufen konnten die, laut der Jury, anscheinend auch. Eine Kandidatin wurde, wie einige Mädchen vor ihr, zu einem kurzen Gespräch vor der Kamera gebeten. Es ging dabei um eine kurze Selbstdarstellung – in Worten – nicht was ihr jetzt denkt. Es kamen ein paar Stichworte über Ihre Lippen, die ich sehr amüsant fand, kann aber auch an dem Bier gelegen haben.

Die junge Frau gab bereitwillig Auskunft und erzählte dem geneigten Zuschauer, dass sie „offen“ – für wen und was bitte? – , freundlich – sonst lohnt sich die Offenheit ja auch nicht – und gerne unter Menschen ist. Womit verdient die ihr Geld? Meine Gedanken schlagen Purzelbäume, man kann es sich vorstellen, oder?

Die Kiste leert sich langsam aber sicher, die Blase füllt sich. Der Lauf der Natur, kann man nichts machen. Die Mädels sind jetzt in der Bikinirunde. Hallo!?!?!?! Bei einigen kann man auf den Rippen ja jede Taste einzeln drücken. Soll das sexy sein? Möchte Mann wirklich so eine Frau im Bett haben? – Mein Kumpel und ich sind uns einig: NÖÖÖÖÖÖÖ!!!!!!

Einige Weibchen sind aber durchaus nett an zu schaun und taugen als laufende Masturbatinsvorlage. Wirklich süß wie einige schüchtern vor die Jury stökeln, die eine bekommt dann auch glatt die schwitzigen Schuhe der Frau Klum. Unbeholfen wirkt das ganze dann, aber Heide hilft beim Lauftakt und dann wird das doch glatt noch was.

Alles in allem endet der Abend irgendwann morgens, 2 Kerle sind gut angeschüsselt und durchaus auch ein wenig enttäuscht. Nur wenige hübsche Frauen haben wir gesehen und die die wir klasse fanden, haben den Weg in die 2. Runde nicht geschafft. Bewundernswert fanden wir noch das Problem mit den Zahlen. Wir haben es den ganzen Abend über geschafft 1 und 1 zusammen zu zählen, gerne auch mal bis 4, denn soviel Bier kann man alle mal auf einmal tragen. Möchtegernmodels haben damit so ihre Probleme. Wie lautet noch der uralte Spruch? – Dumm f**** gut und strunzdumm f**** besser? Ich glaub so war das doch, oder? Um es kurz zu machen, die junge Frau hat sich in den Nummern geirrt und dachte kurz, sie wäre weiter. Wahr sie dann doch nicht….Pech gehabt. Ganz ehrlich, mit so einem Zahlenunverständnis hat sie es ja auch nicht verdient. Was is denn das für ein Vorbild? Bei den heutigen Mädels ein gutes, aber dazu vielleicht ein andermal mehr.

Ich muss doch sagen, dass mir der TV-Abend, vielleicht mir Ausnahme des Bieres und der Gesellschaft, doch nicht ganz so gut gefallen hat. Nun gut, wir treffen uns ja nächsten Donnerstag wieder. Wieder 2 Kerle, wieder 1 Kiste Bier und wieder Mädchen, die sich für schön und würdig halten uns durch ihr aussehen zu unterhalten.

Bis dahin werd ich hoffentlich komplett nüchtern sein, aber nur um dann wieder von vorne anfangen zu müssen. Eine harte Aufgabe, die ich mir da gestellt habe. Na ja, was tut man nicht alles!

Nach dem Dschungelcamp kann mich auch der Bohlen holen!

Ich muss Fieber haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass ich mitten am Tag 3 Stunden schlafen kann. Normal ist das nicht, oder? Gegen 20 Uhr wieder wach geworden. So ein Mist! Läden dicht und ich hab auch schon wieder Durst. Na ja, ich habs ja fast überstanden. Wie sich aber die Zeit vertreiben bis zum Schlafengehen? Wie wohl? TV schaun. Ich befürchte dies hier wird noch zu einem astreinen TV-Blog. So in Richtung Mittermeier mit seiner Show „zapped“. Bietet das reale Leben denn nichts ereignisreiches mehr. Nun gut, ich könnte mir Gedanken machen über tote Kinder, aber wer will das schon freiwillig. Ist doch abscheulich genug, oder? Die Bundesliga macht ja auch ne Pause und die Handball WM ist auch noch ohne deutsche Beteiligung, da greifen wir am Samstag ein. Es bleibt ja nur das TV und wenn ich von TV rede kann ich ja nur „stumpfsinn-TV“ meinen. N24 und Co kann ich da getrost außer acht lassen, denn die Dokumentationen sind erste Sahne und immer wieder sehenswert.

Wie soll es also anders sein, ich lande an einem späten Freitagabend auf RTL beim Dschungelcamp. Ich hab langsam so die Schnauze voll. Eigentlich sind doch schon alle dummen Sprüche gemacht, jeder Insasse durch den Kakao gezogen und alle nennenswerten Hintergründe aufgedeckt. Hab ich gedacht. Ich muss mich geirrt haben, denn heute kam wieder tolles zum Vorschein.

Das Chaos-Zicken-Camp in Australien hat uns in den letzten Tagen einiges offenbart. Alternde Diven, die so ganz nebenbei auch noch Revierkämpfe austragen wie ausgemachte Seeelefantenbullen und eine stumpfe Alte, deren ganze Erzählungen sich nur um den Knast drehen. Der Kaufmann erzählt uns allen was bisher kaum in einer Zeitung stand: Er ist pleite! – hät ich jetzt ja so nicht gedacht. Vielleicht ein Fall für Seelendoktormutti Zambo. Obwohl ich glaube, dass der Bond eher ein Fall für die Zambo wäre. Dieses übersteigerte Selbstbewusstsein is doch schon an der Grenze des erträglichen. Ich bin kein Freund von „Ich bin von Beruf Tochter und will auch nichts anderes werden“ Siegel, denn die hat das schon ganz richtig erkannt.

Frau Zambo hat aber anscheinend schon einen Dauerpatienten, da bliebe gar keine Zeit für so einen wie den Bond. Lorenzina hat schwer zu kämpfen mit ihrem Geschlecht(sorgan). Soll der Penis nun weg oder nicht? Was wird dann aus ES? Munter erklärt Lorenzina wie so eine Geschlechtsumwandlung funktioniert, dass mir bei den Erläuterungen ganz anders wird muss ich ja wohl nicht erwähnen! Schade für manchen Zuschauer, dass er nicht sehen konnte was Lorenzina erblicken durfte. Die konnte nämlich, mit freudigem Einverständnis der Zambo, mal einen Blick auf das Geschlechtsteil der Therapeutin werfen. Mutig, mir ist allerdings nicht ganz klar was damit bezweckt werden sollte. Nicht mein Problem. Bin froh, dass ich meine Augen schonen darf, obwohl die Sendung im allgemeinen schon recht strapaziös ist. Armer Kuschelpunker! Ich bin ja aber selbst Schuld, denn warum tue ich mir den Schrott an? Langeweile? Mit Sicherheit. Ich bin ein TV-Junkie, so wie ein Herr Mittermeier. Ich bin davon überzeugt, sofern es meine Zeit erlauben wird, dass ich mir die ersten Folgen, der am 21 Januar beginnenden neuen Staffel der Suche nach dem nächsten deutschen Superstar ebenfalls antun werde. Soll mich doch der Bohlen holen!

Vergessen wir aber nicht, dass es auch auf Pro7 bald wieder neues gibt. Im Februar beginnt eine neue Suche, ja ebenfalls wird gesucht – nur leider nicht nach Geld, das man mir schenken darf! -, nach dem nächsten Mädchen mit dem höchsten Zickenwert und dem geringsten Hüftumpfang. Germanys next flop model! Schöne langstellzige Mädels , bestimmt auch wieder ne Menge Zickenzank und mal schaun wie sich die Jury schlägt. Bruce „ich weine weil es mein Markenzeichen ist“ Darnell is ja nicht dabei. Mal sehen wer dann für Tränen sorgen will. Ich lass mich überraschen.

Ja ja, ich armer TV-Fixer. Es gibt doch soviel was man unbedingt NICHT gesehen haben muss und es dennoch tut. Mercedes stellt seinen neuen F1-Flitzer vor und auf einem der Flügel steht dick die Werbung von Jonnie Walker, soll das jetzt implizieren, dass Autofahren nur mit J.W. Spaß macht und sicher ist? Wieder mal zu genau hin geschaut. Mein Pech. Ich bin auch ein Töffel, habs echt nicht anders verdient. Morgen gibt es „Hau den Raab“, geht nicht davon aus das ich mir das entgehen lassen werde!

Entstehen gerade in meinem Kopf neue Schreibserienideen? Muss ich meinen Blog gar umbenennen? Ich warte auf Vorschläge.