Manipulation in den eigenen Reihen

Es ging ein Ruck durch die Medien, mal wieder. Attentat in Boston, Tote und Verletzte. Boston, man einer kennt es aus dem Geschichtsunterricht, oder von den Sportvereinen, denen durchaus der ein oder andere Meistertitel in ihrer Sparte gelungen ist. Interessieren tut in diesen Tagen nur das Attentat beim Bosten Marathon. Zwei Bomben im Zieleinlauf, zwei Bomben, die, wie sollte es anders sein, viele Fragen aufwerfen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Werbeanzeigen

Syrien – Ein Link

Geschehnisse in der Welt interessieren wirken oft auch auf uns. Direkt oder indirekt bekommen wir Dinge zu spüren. Der Eine mag mit den Informationen aus der BILD zufrieden sein, ich bin mir sicher, meine Leser sind es aber nicht. Mehr von diesem Beitrag lesen

Der Friedensnobelpreis 2012…

…geht an: EUROPA!

Verständlich was sich die Damen und Herren in des Nobelpreiskomitees ausgedacht haben. „Völker aller Länder vereinigt euch!“ , Europa hat das richtig gut hin bekommen.

Mal ehrlich, was können wir froh sein in einer Staatengemeinschaft leben zu dürfen, in der es Reisefreiheit, eine eigene (Staaten umfassenden) Währung gibt und jeder auf jeden achtet. Wir dürfen unseren Wohnort frei wählen, unseren Arbeitsplatz, nur unsere Freiheit, die wird nicht nur staatenintern, nein.. seit langem auch aus Brüssel beschnitten. Wie freuten sich viele Bundesbürger, es würde ja so vieles einfacher, so viele Menschen rücken zusammen. Europa als stabiles Gegengewicht zu den Vereinigten Staaten – und doch nur eine Kopie. Mehr von diesem Beitrag lesen

Verantwortung

Geladen mit Emotionen, Gefühle die Achterbahn fahren und ausgestattet mit Gesetzen und Waffen, das ist unsere Polizei! Menschen, ja es sind Menschen, mit ihren Sorgen und Nöten, mit ihren Familien und ihren Freunden. Menschen die atmen, essen und denken sollen und müssen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Strategie ohne Imagegewinn

Was nutzt einem Unternehmen eine gute, eine für Menschen nützliche Erfindung, wenn der Konsument davon keine Kenntnis hat? Nichts! Was nutzt einem Unternehmen ein Produkt, von dem die Konsumenten wissen, es aber nicht kaufen, da ihnen entweder Produktionsfaktoren (Sklavenlöhne in armen Ländern) oder Geldvermehrungsmechanismen (Rohstoffspekulationen) missfallen? Mehr von diesem Beitrag lesen