(Keine) Begegnung

Ein ganz normaler Tag mit ganz normalen Geschehnissen. Alles wie immer, alles wie es sein soll. Nur eine lose Verabredung mit einem Freund, einer Freundin, einem Bekannten. Eine kurze Terminbestätigung im laufe des Tages. Einen Kaffee, ein Glas Wasser, ein kleines Bier. Nichts auffälliges. Eine ruhige Unterhaltung, ein paar herzhafte Lacher. Nichts besonderes eben.

Eine Überraschung, ein fremder Mensch, ein unbekannter Gesprächspartner. Entspannte Eingliederung ins Gespräch. Unbefangen, ohne Gedanken. Ein Lächeln, ein Spruch, eine Idee. Unverfängliche Gesprächsminuten. Eine Verabredung.

Ein Spaziergang, denn frische Luft tut gut. Banalitäten, dahin gesagte Worte. Smalltalk in Reinkultur. Nichts falsch machen und doch man selbst sein. Anstrengung verbraucht Kalorien.

Eine Bar, ein Restaurant, etwas essen. Weiter machen, nur nicht nachlassen. Immer im Gespräch bleiben, interessant bleiben, aber nicht zu viel verraten. Immer mal wieder ein Lächeln schenken, Geschenke erhalten die Freundschaft. Hier und da ein unauffälliges Kompliment einwerfen. Nicht aufdringlich wirken. Sorgsam die Worte wählen. Die Kerze schenkt Wärme, beruhigend wirkt selbst das leichte Flackern. Vorsichtiges Atmen, nichts zerstören.

Einen kleinen Absacker sollten wir noch trinken. Nicht uns betrinken, vielleicht ein wenig Mut antrinken. Nächste Örtlichkeit, neue Situation. Man hat sich aneinander gewöhnt. Der Gang des Anderen wirkt fast vertraut. Die Sprache wird ruhiger, der Puls geht runter. Doch ein wenig Aufregung lässt sich nicht verhehlen. Was passiert als nächstes? Worüber reden? Ein stockendes Gespräch wirkt unangenehm. Stille kann erholsam sein, doch jetzt ist sie unerträglich. Den Gesprächsfaden wieder finden, ihn aufnehmen und nicht wieder loslassen. Vielleicht eine Frage, vielleicht einen kleinen Witz einstreuen?

Nach dem ersten Kuss wirkt alles leichter. Freude, Hoffnung und dieses Gefühl von Gemeinsamkeit. Viele Worte wurden gesprochen, oft durch eine vorsichtige, manchmal zaghafte, Berührung ersetzt. Das Glück scheint uns gefunden zu haben. Manchmal fühlen wir uns vollkommen. Ruhig sind wir geworden, genießen das was vielen Menschen fehlt. Verdrängen unsere Angst, sind uns jedoch immer bewusst, was wir haben ist nicht für immer, wir leben nicht ewig, vielleicht nicht einmal bis zum Tod zusammen.

Ich sehe dich an, du siehst mich an. Wir schweigen, denn viele Worte sind nicht mehr nötig. Wir sehen „Wetten Dass…?“, trinken ein Glas Wein. Viel wird es nicht sein, denn morgen Mittag sind wir verabredet. Ein kurzes Gespräch über einen gemeinsamen Freund, seine, deine Freundin, dann ist wieder Ruhe. Nichts verpassen, ein wenig schmunzeln, der Spaß durfte bei uns nie zu kurz kommen.

Vor einem Jahr saßen wir zusammen auf der Couch, jetzt sitze ich hier. Schummeriges Licht, die Kerze brennt nicht mehr. Das Glas ist wieder voll, die so vertraute Flamme der Leidenschaft erstickt. Das Nippen am Glas berührt mich mehr. Ich gehe zurück, denn das Vorne verschreckt mich. Ich blicke nach vorne, es ist sehr leer.

Vor kurzem bekam ich eine SMS von dir. Inhaltlos und förmlich, das kannte ich nicht von dir. Wir sollten uns einmal treffen, auf ein oder zwei Wein, vielleicht kann es dann wie früher sein. So sitze ich hier in einer Bar, die früher einmal unsere war. Die Kerze flackert, der Wein schmeckt gut. Ich lausche deinen Worten. Du erzählst von einer Freundin, einem Freund, deinem neuen Morgenritual und welchen Kaffee dein Goldfisch am liebsten trinkt. Meine Augenringe sind verdeckt vom schummrigen Licht. Warum ich sie habe? Du erfragst es nicht, ich erzähle es dir nicht. Ich schweige und nippe, ich schweige und nicke. Bedanke mich nach zwei Stunden für diesen Abend und ziehe von dannen. Es gibt von mir nichts mehr zu sagen, Worte haben wir genug gewechselt, es wahren viele, zu viele, so etwas macht müde.

Ich sehe dich noch einmal, ich treffe mich mit einem Freund, einer Freundin, einer Bekannten. Wir sitzen an verschiedenen Tischen. Wir sind uns nie wirklich begegnet.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: