BROILERS – SANTA MUERTE

Gestern Abend war es soweit, ich durfte es in den Händen halten, dass neueste Machwerk der Broilers. Mit zittrigen Händen öffnete ich die „Limited Edition“ -Box. Buttons, Aufkleber und ein Code zum Runterladen zweier rarer Broilers Songs….und da war es dann, unter all dem schönen Bonusmaterial lag das eigentliche Objekt meiner Begierde…“SANTA MUERTE“ das neue Album der Düsseldorfer. Schnell reingeschmissen, Booklet aufgemacht (der Geruch frisch gepresster Booklets erzeugt bei mir Gänsehaut!) und auf play gedrückt.

Das Intro überspringe ich mal, die 0:28 Min. sind eine Einleitung die Spannung erzeugt, mit dem eigentlichen Album hat es nach meiner Meinung aber nicht viel zu tun. Der erste „richtige“ Song, HARTER WEG (GO!), geht dann gleich steil nach vorne, die Ska-Elemente erzeugen Tanzgefühl, in meinen Augen ein gelungener Opener, der durchaus Potenzial zum Gassenhauer hat.

IN EIN PAAR JAHREN…“ ist geprägt von Sammy´s Gesang, er erzeugt die nötige Wut und Sensibilität die dieses Stück Liedgut ausmachen.

SCHWARZ, GRAU, WEISS“, ist der offensichtlichste politische Song, darüber darf auch der Ska nicht hinwegtäuschen. Dieses Lied kann es gut mit den Klassikern „An all den Schmutz“, oder auch „Eine Nation“ aufnehmen. Eine gelungene Mischung aus tanzbarem und nachdenklich machendem.

Schon lange gefehlt, ein Lobgesang an die Musik, jenes Kulturgut dem wir alle so gerne frönen. „33RPM“ verhilft uns mit den Bläsern im Hintergrund zu Hummeln im Hintern. „Ganz egal, ob ich Blut schwitz´, bittere Tränen wein´, alles erträglich, es muss nur immer Musik da sein.“ – Dieser Refrain sagt alles aus und transportiert das Gefühl in die richtigen Synapsen.

Wer auf nachdenkliches von Sammy, Ines und Co. steht wird mit „VOM SCHEITERN ( THE WORLD IS YOURS-NICHT! ) bestens bedient sein. Eine Geschichte von Flucht, Sehnsucht und dem Scheitern. Ein Highlight des Albums ist der gesellschaftskritische und selbstkritische Song „WECKT DIE TOTEN“, klingt er im Refrain melodisch ein wenig nach den Toten Hosen, so ist er doch in typischer Broilersmanier getextet und sabotiert auch noch den letzten Hauch von Selbstgefälligkeit in einem selbst.

Die Lagerfeuerstimmung bei „WIE WEIT WIR GEHEN“ ist eine musikalische Abwechslung, gibt einem aber die Möglichkeit genauer auf den Text zu achten und läd zur Nachdenklichkeit ein.

Abgerundet wird dieses Machwerk mit, so scheint es, einer Art Geschichte aus Sammy´s Leben. „SINGE,SEUFZE & SAUFE“ ist ein gelungener ruhiger Abschluss des Albums.

FAZIT:

Die Broilers haben sich auch dieses mal weiterentwickelt. Hatte man auch „VANITAS“ zeitweise den Eindruck das Keyboard könnte vorherrschendes Instrument werden, so fällt es hier fast gänzlich weg. Die Ska-Elemente frischen viele Songs auf, machen sie nicht nur tanzbar, sie verleihen auch den nötigen Druck in der Musik. Die Texte von Sammy sind wieder eine Klasse für sich, wie auch bei der Musik, so hat sich Sammy auch weiterentwickelt. Die Texte sind oft sehr expressionistisch angehaucht, was einen zwingt einige Songs, auch unter Zuhilfenahme des Booklets, zwei oder gar 3 mal zu hören. Dem Hörspaß tut das aber keinen Abbruch und durch die Abwechslung in der Musik wird einem nie langweilig.

Die Broilers sind weiter gewachsen, sie sind mit den ersten Alben und den bekannten Klassikern wie „Dumm und Glücklich“ oder „Weg von den Strassen“ nicht mehr zu vergleichen. Einige werden diese Gassenhauer auf diesem Album vermissen, doch die neuen Songs werden dies entschädigen. Würde ich eine Schulnote vergeben, ich hätte nur eine Wahl…eine glatte 1!

Playlist:

PERLUDIO: SANTA MUERTE

HARTER WEG ( GO! )

IN EIN PAAR JAHREN…

TANZ DU NOCH EINMAL MIT MIR?

SCHWARZ, GRAU, WEISS

VERDAMMTE STILLE

GEMEINSAM

33 RPM

VOM SCHEITERN ( THE WORLD IS YOURS, NICHT! )

ALLES GEHT WEITER

WECKT DIE TOTEN

WIE WEIT WIR GEHEN

STOSSEN WIR AN

SINGE, SEUFZE & SAUFE

BROILERS: HARTER WEG ( GO! )

BROILERS : GEMEINSAM

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: