Polizeischutz, damit die Polizei uns schützt?

Den ganzen Tag Freizeit zu haben hat ja durchaus auch Nachteile. Abgesehen davon, dass man viel Zeit zum Rauchen und Essen hat, sofern denn das Geld für beides vorhanden, kann man auch den ganzen Tag fernsehen. Was man da so zu sehen bekommt ist ja nicht unbedingt immer das tollste von Welt. RTL vermeide ich nachmittags ja vollkommen, kann euch nicht mal sagen was da so läuft, denke aber es sind immer noch diese tollen „Reality Shows“ oder wie die sich auch nennen. Sat1 ist da ja auch nicht besser. Mal ehrlich, diese gestellten Richtersendungen sind doch selbst für jeden BILD Leser und jeden Hartz IV Empfänger zu flach, oder? Was bleibt einem dann also noch? Man könnte ja ganz entspannt VOX schauen. Was es da gibt? Die 500 Millionste Wiederholung der Gilmore Girls. Für jeden, dem die Dialoge der Serie zu schnell und zackig sind, empfehle ich Kabel1. Hier kann man sich prima amerikanische Serien mit eingespielten Lachern ansehen. Ein Hoch auf Amerika und seine Fernsehindustrie!

Nachdem Kabel1 seine Wiederholungen gegen 13 Uhr abgehakt hat, kommt es zum „neuen“ Programm des Tages. „Eine schrecklich nette Familie“ ist inzwischen nur noch mit einer Folge vertreten und nervt somit nicht mehr so lange wie noch vor Wochen. Danach folgen „Die wilden Siebzieger“ und verschaffen uns einen Blick auf die Kleidung und die Tapeten der damaligen Zeit. Hin und wieder recht amüsant, auch wenn inzwischen nur noch die Wiederholungen laufen, aber damit kann ich gut leben. Kommen wir nun zum Grund meines Schreibens. Nach dem „King of Queens“ folgt „What´s up Dad“, wo es zwischen 2 Folgen „meine“ ersten Nachrichten des Tags gibt. Abgesehen davon, dass inzwischen das Sehen der TV-Nachrichten wenig bis keinen Sinn macht, weil sich ewig etwas wiederholt und ich das Gefühl habe, einige Bilder schon zum 5 mal zu sehen. Bei vielen ist es auch der Fall, da sich Vorkommnisse wohl im Jahresturnus wieder an die Oberfläche quälen. Merkwürdig. Nun gut, kommen wir also zu den Nachrichten auf Kabel1. Da wollen Eltern ihre Kinder lieber in den eigenen 4 Wänden unterrichten, da ihnen in den öffentlichen Schulen zu wenig von christlichen Werten gesprochen und somit beigebracht wird. Interessant, besonders da in der selben Nachrichtensendung von einem Anstieg der Gewalt auf Polizisten die Rede gewesen ist. Einen Anstieg von etwa 30% soll es gegeben haben. Überflüssig zu erwähnen, dass Politiker und Polizisten nicht sehr glücklich über diesen Umstand sind. Nun kann man ja an dieser Stelle von den christlichen Werten sprechen, interessanter fände ich es aber, sich mal Gedanken über die Ursache „Unzufriedenheit“ zu machen. Ich selber bin eigentlich ein Mensch, der auch schon vor Jahren der Meinung gewesen ist, dass Polizisten Menschen mit dem falschen Beruf sind, Menschen aber Menschen bleiben.

Nun steigt also eine „Angriffswelle“ auf unsere Polizei und alles was den Oberen einfällt sind Haftstrafen von bis zu 10 Jahren. Ich stelle an diesem Punkt mal wieder die Frage, wie in Zukunft 10 Millionen Menschen in unsere Haftanstalten passen sollen? Ganz ehrlich, ich halte diese Zahl für nicht sehr utopisch, da ich glaube, dass die Unzufriedenheit der Bürger sich nicht mehr verheimlichen lässt. Hier gibt es nichts mehr runter zu spielen meine liebe Bundesführungsebene! Die CDU wird effektiv von nicht mal jedem 4ten der Wahlmündigen gewählt, spricht sich aber als Staatsführung aus. Ich frage mich da ernsthaft wie realitätsfern Menschen denn noch sein können. Ich halte es sogar, ich möchte jetzt einfach mal soweit gehen, für arglistige Täuschen was Merkel und Konsorten manchmal so von sich geben. Da wird vor Monaten ein Krieg, mit Unterstützung anderer Länder geplant und wie nennt man das netter weise? „Polizeiaktion“ – es geht um die Befriedung eines Landes, das nun Probleme hat, die es ohne die Kriegstreiber nicht gehabt hätte. Aber wen interessiert das schon.

Gelder werden für Banken und Autokonzerne bereitgestellt. Warum? – Glaubt ihr ernsthaft das geschieht nur, damit die Arbeitnehmer nicht zu Arbeitslosen werden? Böse Zungen könnten meinen, dass die Gelder aus dem Topf der Steuereinnahmen auch bereit gestellt wurden, damit die Parteien in Zukunft noch Unternehmen für Parteispenden finden. Vielleicht ja aber auch nur, damit später noch Aufsichtsratsposten vorhanden sind, die dann durch Ex-Politiker besetzt werden können. Ach ja, welch wunderbar verlogenes verschwiegenes Land wir doch bewohnen. Die BILD erklärt uns die Welt, wie sie sich Politiker wünschen und das Volk liest, schimpft und bekommt bald den nächsten Herzinfarkt, wobei natürlich die Ärzte und Krankenhausunternehmen wieder Gelder aus dem Gesundheitsfond kassieren. Damit das auch so bleibt wird die CDU bestimmt auch zur nächsten Wahl wieder den ein oder anderen Oiro aus den Spendentöpfen der betroffenen Unternehmen bekommen. Nur die CDU macht Unternehmen stark, verschleiert und vertuscht und macht dem Bürger glauben, er würde dabei auf lange Sicht gewinnen.

Ich freue mich schon auf die Wähler, die meine unrecherchierte Meinung aus einander nehmen und sich beschweren, wie ich denn dazu komme so einen Stuss zu schreiben. Meiner Meinung nach, und nur die Zählt für mich hier und jetzt, schreibe ich nur von Dingen die im Verborgenen ablaufen, die Beweise dafür aber nie gefunden werden wollen. Es lebe die Verschwörungstheorie! Schützen wir die Staatsmacht, die Polizisten, impfen wir unsere Soldaten, denn sie alle sind dazu da, das Bestehende auch bestehend zu lassen.

Advertisements

2 Responses to Polizeischutz, damit die Polizei uns schützt?

  1. LaRocca says:

    Wie du es immer schaffst, das auszudrücken, was ich so denke. Mach den Fernseher aus, hör Musik. Das hilft.

  2. kuschelpunker says:

    ich als tv-junkie soll das fernsehen sein lassen? ich glaub das wird auf dauer nicht wirklich gut gehen. sorry, aber ich glaube, den mist tu ich mir weiter an. besonders die nachrichten entwickeln sich ja immer mehr zu einer aneinanderreihung von „world´s most manupulated outtakes“!

%d Bloggern gefällt das: