Nur die Ruhe, auf unser Leben wird schon aufgepasst

Worüber mache ich mir eigentlich noch Sorgen? Was kümmert mich das Ozonloch, das mich sicherlich nicht töten wird, eher krepiert meiner einer an zu vielen Zigaretten. Warum mache ich mir eigentlich noch um die Internetzensur gedanken? Ich will Sicherheit. Ich will mein Geld sicher auf meinen Sparbuch wissen. Was soll es mich interessieren, dass die Banken die guten Zinskonditionen nicht an mich weitergeben? Ist doch nicht wichtig, ich bin einfach nur froh, dass ich meine 2 – 4 % bekomme. Damit geht es mir gut, denn so habe ich wenigstens einen Inflationsausgleich. Wie lange? Warum sollte mich das interessieren? Sollten die Lebensmittelpreise weiter sinken, dann gibt es bald Deflation und aus meinen 2 – 4 % Sparbuchgewinn werden dann ganz schnell gefühlte 5 – 6 %! Wenn das mal kein Grund zur Freude ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Nun Gut, andere haben da vielleicht nicht so viel Glück wie ich. Gut, denn dann habe ich ein paar Leidengenossen mehr auf dem Amt. Bei einem netten Plausch kann man sich dann austauschen.

Wundervoll. Eine weitere Internetzensur halte ich für gerechtfertigt. Ich will nur gute Nachrichten lesen, keine Schlechten und bitte erst Recht keine negative Kritik an dem Bestehenden. Will denn keiner mehr in Ruhe und Frieden leben? Was wollen diese Kritiker aus dem Internet eigentlich? Es ist doch alles gut. Wir haben etwas zum beißen und solange wir unsere Meinung bei einem Bierchen unseren Freunden in aller Stille mitteilen können – ich bin eh nicht der große Redner – haben wir doch unsere Meinungsfreiheit. Warum denn alles immer so eng sehen. So viele Menschen bedrohen uns von außen, so viele, dass einige im Inneren schon eine Heimat fanden. Es gibt halt zu viel Ausland auf der Welt, aber daran werde ich nicht zerbrechen. Für solche Fälle haben wir ja unsere Freunde in den flecktarn Uniformen. Toll wie die das neulich gemacht haben. Zu viele Menschen auf einem Haufen und dann auch noch mit verdächtigem Kraftfahrzeug und schon schrillten die Alarmglocken. Bloß keinen Fehler machen. Schnell auf den Knopf gedrückt und hoffen, dass hinterher nichts übrig bleibt. Aus den Augen aus dem Sinn! Ja, so wird das gemacht liebe Amerikaner! Doch leider sind eure Zivil-Tötungen ebenso auffällig geworden wie eben unsere. Schwam drüber! Da wird schon jemand eine Untersuchung machen und so lange untersuchen, bis sich die Spuren im Sand verlaufen und keiner sich mehr erinnern kann. Supi! Wo liegt denn jetzt euer Problem liebe Internetaktionisten? Is doch alles gut. Verstehe überhaupt nicht worüber ihr euch aufregt? In ein paar Wochen ist eh alles vergessen und trocken ist der Lack.

Gerade Heute haben sich aber wieder viele aufgeregt. Worüber? Kann ich euch sagen. Da hat ein Staatsbediensteter in Uniform und mit allerlei Gerümpel an seinem Gürtel, einen Fahradfahrer attakiert. Meine Güte, is doch halb so wild. Fahradfahrer sind doch eh eine der Aggressivsten Spezies unter uns Menschen. Ständig dieses Gegklingel und dann die Gefahr, dass sie beim überholen mit ihrem Lenker an meinem Arm hängen bleiben. Jetzt mal ehrlich, ich kann die Uniformierten schon verstehen. Ich bin nur leider zu schüchtern für solche Aktionen.

Wie ihr sehr werden wir gut beschützt, innen wie auch von außen. Warum sich denn beschweren? Ich für meinen Teil werde mein Leben genießen, werde ganz entspannt in die Zukunft blicken, denn ich weiß, dass viele Menschen auf mich aufpassen!!!

Advertisements

3 Responses to Nur die Ruhe, auf unser Leben wird schon aufgepasst

  1. LaRocca says:

    Du musst mir mal deine Drogen-Bezugsquelle verraten, damit ich die Welt auch mal so sehen kann. Nur für einen Tag, das wär schön.

  2. kuschelpunker says:

    wiesoooo???? 😉

    seh ich das etwa falsch? kann ich ja grad überhaupt nicht verstehen 😉

  3. kuschelpunker says:

    einfach genug an der flasche nippen und nach 5 std pause die erste kippe rauchen, das gibt einem den nötigen kick! 😉

%d Bloggern gefällt das: