BMI

Was für ein tolles Wetter! „würg“

Sonne, überall wo man hinschaut is Sonne. Nichts für ein Nachtschattengewächs wie mich. Die Sonnenbrille habe ich ausgemottet, noch ungewohnt schmiegt sie sich an meine Nase. Ist mir insofern recht, als das man meine roten Augen mit den passenden Ringen darunter nicht sehen kann. Leider nur ein Vorteil. Wie trage ich eine Sonnenbrille ohne dabei wie einer der Vollpfosten zu wirken, die sich zur Brille noch das passende Accessoire um den Hals hängen oder in die Ohrläppchen stechen? Es ist nicht einfach, ich denke mein erster Schritt wird sein meine Haare wieder unter die Marinelänge zu stutzen. Zweiter Schritt wird sein, den Kragen meines Polohemdes NIE hochstehen zu lassen und die Farbe Schwarz auch weiterhin zu tragen.

Meine Liebste hat es da einfacher. Mit ihren langen schwarzen Haaren und ihrem dezent eleganten Outfit brauchen weder sie noch ich uns Sorgen zu machen, dass da ein Abdriften in die falsche Richtung stattfindet. Gedeckte Farben und zurückhaltend geschminkt bin ich froh neben ihr stehen zu dürfen.

Jedes Jahr das gleiche. Jedes Jahr aufs neue quetschen sich junge Mädchen mit dem Körperumfang eines Braunbären in Kleidung, die Magersüchtige tragen. Ich als bekennend guter Esser und den entsprechenden Körpermaßen muss mich da glatt ein wenig fremdschämen. Sollte ich auf die Idee kommen mich in eine Jeans der Größe 0 zu zwängen, würde mein Fett soweit nach oben gedrückt, dass es an den Seiten heraus quillt und nach unten hin meine Beine verdecken würde. Es ist traurig, aber so ehrlich muss man zu sich selber mal sein. Ostern hat meine BMI bestimmt verdoppelt! Der von Herrn Mehdorn dürfte sich bestimmt auch nicht halbieren….nicht bei der leckeren Abfindung. Kann mir keiner erzählen. Während ich mich demnächst wieder meiner gesunden Kellerbräune widmen werde, im dunklen das verspeise was mir Hartz IV erlaubt, wird sich der ehemalige Bahnchef in seiner Villa wieder seinem hohen BMI widmen und sich überlegen was er mit seinen ausspionierten Daten anfangen kann. Vielleicht verlässt er aber auch seine Frau für eine mit nem BMI von 5, oder nem IQ, der mit Glück so hoch ist wie sie alt. Man weiß es nicht, aber ich bin der Meinung, dass dem Herrn nicht langweilig wird. Wenn alle Stricke reißen, dann schläft er mit Frau v. d. Leyen, denn die hat ja bald auch genug Daten gesammelt. Schön wenn man ein Hobby hat.

BMI hin oder her, ich gehe heute Abend einen trinken – viel mehr wird’s bei der momentanen Wirtschaftslage wohl nicht werden – und wenn ich dann nachts noch Hunger bekomme werde ich mir ein schönes Hartz IV Mahl gönnen. Gewürzgurken mit Toast, denn das is noch im Haus am Ende des Monats. Der BMI wird sich freun!

Advertisements

2 Responses to BMI

  1. thearcadier says:

    Hm gibts für Dich denn keinen Ausweg aus Hartz4?

  2. Reizzentrum says:

    So Alterchen,

    nachdem meine Prinzessin und ich uns heute der Sonne des Hafens hingegeben haben (Haarerlass wurde beachtet!), freue ich mich auf eine gepflegte Gerstenkaltschale mit dir!

%d Bloggern gefällt das: