Schlaflose Nacht

Worüber schreiben wenn das Wetter so trist ist? So viele Gedanken sind vorhanden. Immerhin die halbe Nacht nicht geschlafen. Zuviel Zeit und keine Ahnung was mit sich an zu fangen.

Börsengang der Bahn ist verschoben. Platzt er gar? Muss ein Mehdorn jetzt am Hungertuch nagen. Gibt dann ja keine extra Möhrchen mehr. Sollte ihm vielleicht eine Beileidskarte schicken. Packe auch noch nen Zwanziger mit rein. Vielleicht ein kleines Trostpflaster für den armen Mann. Muss sich ja mit Ermüdungserscheinungen in seinen ICE-Achsen rumärgern. Geld reicht dann auf jeden Fall für ne Flasche Fusel von Aldi. Weiß der eigentlich wo Aldi ist? Kann er mich gerne mal Fragen. Ich werd ihm dann schon zeigen wie man mit ein paar Euronen mindestens 2 Tage auskommen muss. Hoffentlich übertreibt er das mit dem Sparen aber nicht. Bloß keinen Sprit vom Nachbarn stibitzen Herr Mehdorn.

 

Vielleicht denke ich mir auch meinen Teil zur Wahl in den USA. Erster Maximalpigmentierter im Weißen Haus. Na ja, vielleicht war ja schon vorher mal einer da. Wohl aber in einer Funktion, die man gebückt ausüben muss. Ach ne, das war ja die Lewinsky. Die kniete aber wohl doch eher. Der Zeitung entnimmt man, dass die Rat- und Rastlosen den neuen Mann gewählt haben. Was werden die sich davon erhoffen? Einmal mit dem Finger schnippen und das Geld ist wieder da? Die Wunderlampe reiben und schon sind alle Geographiestudenten in Uniform wieder am heimischen Herd? Werden gar neue Veteranenheime gebaut, weil die alten zu voll werden? Rollstuhlfahrer brauchen Platz. Herr Obama auch, dafür hat er ja das große weiße Gebäude in Washington D.C. . Wird wohl demnächst noch öfter im TV zu sehen sein. Idee: Warum nicht einfach Werbebanner anbringen? Vielleicht kann man so dem vertrauensseligen Wähler wenigstens einen Teil seines verlorenen Geldes wiederbeschaffen. Auch 2 Dollar pro Nase sind schon was. USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Andere Idee: Die USA fahren ihre Getreidelieferungen langsam wieder zurück. So kann man die einheimische Wirtschaft afrikanische Länder ein bisschen stärken und der arme Mann in Amerika kann durch das Überangebot an Getreide von niedrigen Preisen profitieren. Wäre doch mal ne Idee um die Grundversorgung der vielen Heimkehrer wenigstens sicher zu stellen.

 

Ach ja, die vielen Träumereien. Die vielen Ideen. Die Büchse der Pandora. Nachts hat man halt viel Zeit für so was. Dunkel wars, der Mond schien helle….

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: